Nachrichten

Thema:  „Die Augenbraue- Der Rahmen fürs Gesicht.“

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/14522930_1289748337736455_5187911108967818817_n.jpg?oh=3f05d5f1141de8cc2594299c689c41cd&oe=58AADA94

Am 28/29 . September war es endlich soweit, die neuen Räume der Friseurklassen an der BBS Ingelheim wurden vom Verband für LehrerInnen im Berufsfeld Körperpflege (LIBK) eingeweiht. Ziel der zweitätigen Veranstaltung war es, die Dienstleistung „Augenbraue“ völlig neu zu entdecken, die Techniken der amerikanischem Eybrow Bars zu erlernen und ein gelungenes Unterrichtskonzept für diese Unterrichts-Einheit zu entwickeln.


Die Idee dazu kam von der Dozenten Frau Tanja Meuthen Copertino, die jahrelang als Trainerin für verschiedenste Friseurexklusive Firmen in der Welt unterwegs war. Ihr Anliegen war es, dafür zu sensibilisieren, dass sich die Friseurbranche mit dieser Dienstleitung eine weitere Einnahmequelle zurückerobern sollte.


Da der Lernort Schule ein wunderbarer Multiplikator für diese einfache, aber sehr bedeutsame Dienstleistung der Friseurbranche ist, machten sich 12 BerufsschullehrerInnen auf den Weg zum „Augenbrauenexperten“.

Fairtrade-School BBS Ingelheim erneut ausgezeichnet

Fachtagung Titelerneuerung Zuschnitt

Am 7. Dezember fand die Fairtrade-Schools Fachtagung Rheinland-Pfalz im Weiterbildungszentrum in Ingelheim statt. Schulteams aus zehn rheinland-pfälzischen Schulen hatten sich zu der ganztägigen Veranstaltung angemeldet, die in Zusammenarbeit von Transfair e. V., dem Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN) und dem Weiterbildungszentrum Ingelheim organisiert wurde. Mit dabei waren die drei Ingelheimer Fairtrade-Schools (Sebastian-Münster-Gymnasium, Integrierte Gesamtschule und Berufsbildende Schule Ingelheim).
Nach der Begrüßung durch Maike Schliebs von Transfair e. V. und Svenja Enke von ELAN e.V. startete die Tagung mit verschiedenen Interviews. Nicole Isinger als Vertreterin der Fairtrade-Town Ingelheim berichtete von den Bemühungen, den Fairtrade-Gedanken im Ingelheimer Handel, Gastronomie und Stadtverwaltung zu fördern. Dabei unterstützt wurde sie von Stefanie Kaltenbach von der Fairtrade-Initiative Ingelheim und Mitbegründerin der Fairtrade-AG an der IGS . Gemeinsame entwickelte Werbeträger wie Aufkleber, Tassen und Einkaufsratgeber wurden dabei genauso vorgestellt wie durchgeführte Filmabende, Feste und Infoabende.