Nachrichten

„Persönliche Kontakte und individuelle Beratung“
„Info- und Beratungstag 2017“ der BBS Ingelheim

Auf einen Blick: Info- und Beratungstag der BBS Ingelheim

Wann?
Samstag, 28.01.2017, 9 bis 13 Uhr
Wo?
BBS Ingelheim Wilhelm-Leuschner-Straße 25 55218 Ingelheim
Tel: 06132/7196-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Was?
  • Persönliche Beratungsgespräche
  • Führungen durch die Fachpraxisräume
  • Anmeldung für das Schuljahr 2017/2018

Individuelle Beratungsgespräche sowie die Möglichkeit zur Schulanmeldung stehen im Mittelpunkt des Info- und Beratungstages der BBS Ingelheim am letzten Samstag im Januar 2017. An diesem Tag wird sich in der Wilhelm-Leuschner-Straße alles um die so genannten Wahlschulen drehen: Berufsfachschule (BF), Berufsvorbereitungsjahr (BVJ), Berufsoberschule (BOS), Höhere Berufsfachschule Sozialassistenz (HBF) und die Fachschule mit Fachrichtung Maschinentechnik.

Statt einer großen Infoveranstaltung setzt die BBS Ingelheim auf individuelle Beratung und den persönlichen Kontakt. Der Tag steht unter dem Motto „Perspektive Zukunft“ und soll die Möglichkeiten aufzeigen, die es an der Berufsbildenden Schule in Ingelheim gibt. Dazu stehen allen Interessierten am 28. Januar von 9 bis 13 Uhr Lehrerinnen und Lehrer aus den verschiedenen Fachbereichen zur Verfügung. Fachliche Schwerpunkte, Eingangsvoraussetzungen, pädagogische Ausgestaltung der einzelnen Schulformen und Organisatorisches stehen im Mittelpunkt der Beratungsgespräche. Ziel: Im Dialog mit Eltern und Schülern herausfinden, welche Schulform und welcher berufliche Schwerpunkt am besten zu potenziellen Schülern passt.

prvaentionswoche 16

„Wir wollen ein Bewusstsein für die Ansteckungsgefahren schaffen, über Warnzeichen und Symptome informieren und die Eigenverantwortung der Jugendlichen stärken.“ sagte Sarina Hajnrych, Fachlehrerin für Biologie. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Jutta Soffel, Fachpraxislehrerin für Gesundheit/Pflege, haben sie das Projekt initiiert und begleitet. Die Präventionswoche vom 07.11. bis zum 11.11. fand im Rahmen der bundesweiten schulischen Aufklärungswoche statt, die das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Aids-Hilfe Rheinland-Pfalz und Gesundheitsämtern in Kooperation mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz durchführen.